Samstag, 28. Juli 2012

Ich bin bei Menschen zuhause, nicht in Häusern.

Und vielleict denkt sich jetzt irgendjemand ob ich nichts besseres zu tun hab als hier dumm rumzubloggen. Aber ganz ehrlich? Ich versuche nur die ganze Zeit das in Worte zu fassen was ich sowieso nicht in Worte fassen kann. Ich fühle mich nicht am Boden zerstört, sondern unter dem Boden zerstört. Ich habe kein Zeitgefühl, sondern die Zeit vergeht oder bleibt für einen Moment stehen.. Es regnet. Und genau so fühl ich mich auch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.